Wir verwenden Google Analytics um die Zugriffe und das Benutzerverhalten auf unserer Website analysieren zu können und unser Online-Angebot in Zukunft für Sie besser gestalten zu können. Dabei wird ihre IP-Adresse erfasst und pseudonymisiert gespeichert. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns die Erfassung erlauben. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit auf unserer Datenschutzseite ändern.

✔ Erlauben ✘ Verbieten

Tapezierer:in

Wohnräume drücken Individualität aus und vermitteln Wohlbehagen. Tapezierer:innen und Dekorateur:innen sind für die Gestaltung dieser Lebensräume verantwortlich. Sie erstellen und reparieren Polstermöbel aller Epochen. Ob moderner oder alte Sitzmöbel. Der Tapezierer und die Tapeziererin statten Wohnräume mit Vorhängen, Teppichen und den richtigen Accessoires aus. Einer der Aufgabenbereiche bei der Innenausstattung ist das Tapezieren von Tapeten. Als Tapezierer:in und Dekoratuer:in arbeitest du eng mit der Auftraggeberin oder dem Auftraggeber zusammen und berätst hinsichtlich des passenden Materials. Du berechnest den Materialbedarf, entfernst alle alten Anstriche und Tapeten, gleichst Unebenheiten von Wänden aus, schneidest die Tapete nach Maß und bringst sie an der Wand an. Dafür verwendest du ein Tapetenkleistergerät, das für Gleichmäßigkeit sorgt. Als Tapezierer:in führst du aber auch andere Arbeiten in der Wohnraumgestaltung durch, wie etwa das Verlegen von Teppichböden, Designerböden, Laminatböden oder Fertigparkett, sowie Montieren von Rollos, Markisen oder Jalousien.

Fotos: © Gerhard Kaufmann

Facts

Ausbildungsdauer

​Tapezierer:in: 3 Jahre

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 665 brutto
2. Lehrjahr: € 845 brutto
3. Lehrjahr: € 1.005 brutto

Berufsschulen

Landesberufsschule Fürstenfeld
Gürtelgasse 8
8280 Fürstenfeld

Tel.: 03382/52205-0
Fax: 03382/52205-22
E-Mail: lbsff@stmk.gv.at

Die Lehre ist was für dich, wenn...

  • du trittsicher bist und ein gutes Gleichgewichtsgefühl hast, du wirst nämlich oft auf Leitern arbeiten.
  • du geschickt und genau mit deinen Händen arbeiten kannst, für das maßgenaue Zuschneiden von Tapeten braucht es nämlich Fingerspitzengefühl.
  • du ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen mitbringst, das erleichtert dir nämlich das Arbeiten nach Plänen und Skizzen.
  • du ein scharfes Auge hast und somit genau erkennst, ob Tapetenkanten sauber aneinander liegen oder ob Tapeten feine farbliche Unterschiede aufweisen.
  • du gerne mit Menschen arbeitest und sie berätst.
  • du Geschick zum händischen Nähen sowie zum Nähen mit der Nähmaschine hast
  • du gerne kreativ und gestalterisch tätig bist und somit Freude am Abstimmen von Farben und Mustern hast.
  • du ein grundlegendes technisches Verständnis hast und somit auch gerne mit Maschinen arbeitest.

Das kann die Lehre

Während der 3-jährigen Lehrzeit lernst du das Tapezieren von Wänden und Decken, das Verlegen von unterschiedlichsten Böden, das Nähen von Vorhängen, das stilvolle Dekorieren oder Anbringen des richtigen Sonnenschutzes sowie das Anfertigen und Reparieren von Polstermöbeln. Außerdem erfährst du so einiges über Sicherheits- und Umweltschutzvorschriften und lernst wichtige Normen und Qualitätsstandards kennen. Am Ende deiner Lehrzeit wirst du deine Kunden und Kundinnen mit deinem kreativen und handwerklichen Know-how begeistern und für die nötige Wohlfühlatmosphäre in ihren Wohnräumen sorgen.

 

WEITERE BERUFE

Bau
Tischler:in
Steinmetz:in
Stuckateur:in
Dachdecker:in