Wir verwenden Google Analytics um die Zugriffe und das Benutzerverhalten auf unserer Website analysieren zu können und unser Online-Angebot in Zukunft für Sie besser gestalten zu können. Dabei wird ihre IP-Adresse erfasst und pseudonymisiert gespeichert. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns die Erfassung erlauben. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit auf unserer Datenschutzseite ändern.

✔ Erlauben ✘ Verbieten

Steinmetz:in

Der Beruf des Steinmetzes/der Steinmetzin bietet ein breites Lern- und Ausbildungsspektrum durch die Be- und Verarbeitung von Natur- und Kunststein. Dabei werden aus Stein unvergängliche Produkte, zum einen durch Handarbeit und zum anderen durch die Steinbearbeitung durch computerunterstützte Maschinen geschaffen. Die bekanntesten Steinprodukte sind etwa Steinfiguren, Grabsteine und Grabeinfassungen, Urnentafeln, Küchenarbeitsplatten und Kaminabdeckungen.
 
Darüber hinaus lernen Steinmetz:innen auch das Errichten, Gestalten und Sanieren von Terrassen, Stiegenbau, von Badezimmern und Waschtischen. Durch die Petrografie (lat.f. Steinlehre) sind Steinmetz:innen gefragte Leute bei der Restaurierung von Burgen, Schlössern, Kirchen und Herrenhäusern. Allein wegen dieses Aufgabenbereiches aufgrund des Denkmalschutzes gibt es immer genug Arbeit für Steinmetz:innen.
 
Auch wenn das handwerkliche Wissen um grundlegende Techniken und deren Anwendungen bei der Be- und Verarbeitung von Stein wichtige Eckpfeiler bei der Ausbildung zum/zur Steinmetz:in sind, ist das (digitale) Herstellen von Plänen und Werkszeichnungen für die CNC-Fertigung von Steinprodukten inzwischen ein wichtiger Bestandteil bei der Erlernung des Steinmetzberufes.
 
Ein ausgebildete(r) Steinmetztechniker:in ist ein gefragter Ansprechpartner nicht nur bei Privatkund:innen, sondern auch bei Tischler:innen, Hafner:innen, Küchenstudios, Baumeister:innen, Designer:innen und Architekt:innen.

Facts

Ausbildungsdauer

​Steinmetz:in: 3 Jahre

Lehrlingsentschädigung

​1. Lehrjahr: € 975 brutto
2. Lehrjahr: € 1.254 brutto
3. Lehrjahr € 1.814 brutto
4. Lehrjahr: € 2.102 brutto

Berufsschulen

Landesberufsschule Murau
Heiligenstatt 10
8850 Murau

Tel.: 03532/2329-0
Fax: 03532/2329-4
E-Mail: lbsmu@stmk.gv.at

Die Lehre ist was für dich, wenn...

  • du geschickt und genau mit deinen Händen arbeiten kannst, für feine Arbeiten am Stein braucht es nämlich Fingerspitzengefühl.
  • du gerne kreativ und gestalterisch arbeitest, dann macht dir die Arbeit nämlich viel mehr Spaß.
  • du körperlich fit und recht stark bist, das Bearbeiten von Stein braucht nämlich ganz schön viel Muskelkraft.
  • du einen Sinn für Farben, Formen und Stil hast und somit deine Kunden besser beraten kannst.

Das kann die Lehre

In deinen 3 Lehrjahren lernst du, unterschiedlichste Natur- und Kunststeine, wie Marmor, Gips oder Sandstein, zu bearbeiten – und zwar durch händische Behauung, aber auch durch maschinelle Bearbeitung. Du erfährst, wie man technische Anleitungen liest und fertigt, wie die nötigen Werkzeuge und Maschinen verwendet und gewartet werden und wie du Qualitätskontrollen an Werkstücken vornimmst. Außerdem wirst du zum Profi in der Restaurierung historischer Gebäude und der Denkmalpflege. Egal ob beim Planen, Gravieren, Vergolden oder dem Gestalten von Ornamenten und Symbolen – deiner Kreativität kannst du in diesem Lehrberuf freien Lauf lassen.

Weitere Infos

www.wko.at

WEITERE BERUFE

Bau
Tischler:in
Stuckateur:in
Tapezierer:in
Zimmerer/Zimmerin