Wir verwenden Google Analytics um die Zugriffe und das Benutzerverhalten auf unserer Website analysieren zu können und unser Online-Angebot in Zukunft für Sie besser gestalten zu können. Dabei wird ihre IP-Adresse erfasst und pseudonymisiert gespeichert. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns die Erfassung erlauben. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit auf unserer Datenschutzseite ändern.

✔ Erlauben ✘ Verbieten

Hallerhaus Bezirk Liezen

Gemeinde: Marktgemeinde St. Gallen
Markt 36, 8933 St. Gallen
Eigentümer: Dr. Sui Yali

Der ehemalige Gasthof „Zur Post“ war einst ein Gewerkenhaus. Dieses Haus, das sogenannte „Hallerhaus“, ist heute die Arztpraxis von Frau Dr. Sui Yali und zugleich auch ihr Wohnhaus.
Das Hallerhaus hat – typisch für bedeutende Hammerherrenhäuser der Region – eine Sgraffitofassade. Diese stammt aus der Zeit um 1600 und besteht aus Bändern mit Pflanzenmotiven und Sirenen. Die Sgraffitos um die Fensterumrandungen wurden nachfolgend qualitativ hochwertig rekonstruiert. Grund für diese Maßnahme dürfte eine bereits länger zurückliegende Vergrößerung der Fensteröffnungen gewesen sein.

Im Obergeschoß nahezu mittig befindet sich ein Doppelfenster mit Steingewände bestehend aus einem Mittelsteher inklusive Würfelkapitell.

1975 wurde die Sgraffittofassade im Zuge einer Färbelungsaktion für damalige Qualitätsansprüche hochwertig restauriert. Danach wurde sie aber nicht mehr gepflegt. Nach restauratorischer Befundung wurde nun die Fassade gereinigt und etwaige Fehlstellen ergänzt. Nach der Renovierung erscheint sie wieder in dem prachtvollen Kontrast aus der „calce bianco“ Deckschicht mit ihrer durchgefärbten weißen Farbbrillianz und der darunterliegenden dunkelgrau-anthrazit getönten Holzkohlepigment-Putzschicht, die durch die Sgraffito-Kratztechnik freigelegt wurde.

Im Innenbereich finden sich Steingewände-Türöffnungen, die der Errichtungszeit entsprechend in Kalkputz gefasst sind. Holzdecken, Stichkappengewölbe, ausgeschmückte schmiedeeiserne Bänder und – als absolute Rarität – ein schmiedeeiserner Ofen mit Panthermotiven.

Mit dem neuen Marktgemeindeamt und dem kürzlich renovierten Pantzhaus (Markt 35) bildet das Hallerhaus nun den nördlichen Abschluss des Hauptplatzes von St. Gallen. Zusammengefasst ein historisches Ensemble auf dem neuesten Stand der Denkmalpflege. •

 

Fotos: © Katarina Pashkovskaya